Wenn behördliches (oder auch gerichtliches) Handeln zu einer Rechtsverletzung führt, kann versucht werden, über eine Bundes- oder Landesverfassungsbeschwerde Verletzungen im grundrechtlich oder verfassungsrechtlich geschützten Bereich als rechtswidrig feststellen zu lassen.